Kemper Looper OHNE Remote nutzen? Geht das?

  • Reicht mir auch. Habe mir in UK dafür einen Doppeltaster bestellt, glaube 50€. Performance up/down/, Slot up/down. Alles andere habe ich ja bereits vorbereitet beim Programmieren. Einziger Nachteil wie oben genannt: Kein Anschluss mehr frei für Ex-Pedal. Deswegen gehe ich doch zu einer kleinen MIDI-Lösung: Morningstar FX MC6. 6 Schalter/Taster, CC und PC, voll programmierbar. Also mir reicht das.

    Gear: Strats & KPA. Plug Ins: Cubase, NI, iZotope, Slate, XLN, Spectrasonics.
    Music: Song from my former band: vimeo.com/10419626[/media][/media][/media] Something new on the way...

  • Ich habe die Remote. Nutze zwar nicht alles, habe dafür aber kein Gebastel und es funktioniert halt einfach. Klar, das Ding ist teuer für einen Fußschalter, gebraucht geht's aber. Nimmt man den Preis für das Gesamtsystem an relativiert sich das im Vergleich zum Nutzen. Außerdem gibt es analoge 4-fach Fußschalter zu bekannten Röhrentops, die ebenso extra verkauft werden und gemessen am Inhalt auch lächerlich überteuert sind. Dadurch, dass es die Remote im Vertrieb nicht einzeln gibt, bekommt man sie bei Nichtgefallen aber gut und ohne großen Wertverlust wieder los.

    Letztlich soll jeder machen wie er denkt, aber erst einen kleinen Schalter zu kaufen, dann zu merken er reicht nicht, danach auf eine Midilösung - die auch Geld kostet - umzusatteln ... ich habe mich für die Luxuslösung entschieden (hatte vorher einen 2-fach Taster, habe ihn immernoch falls ihn einer möchte) - seit dem ist Ruhe mit Equipmentanschaffung.

  • Die anderen Funktionen haben funktioniert, oder hat er garnicht auf die Pedale reagiert?
    Komisch, bei mir funktioniert es...
    Was für Treter hast Du???


    Aktuell nutze ich ein yamaha fc-5.
    Sind dafür nur bestimmte Schalter kompatibel? Also ich bekomme in der Kalibrierung Signale angezeigt, aber es reagiert nicht.
    Andere Funktionen habe ich aktuell noch nicht probiert. Werde ich mal machen.
    Wäre blöd, wenn ich jetzt doch noch andere Fußschalter benötige.


  • Aktuell nutze ich ein yamaha fc-5.
    Sind dafür nur bestimmte Schalter kompatibel? Also ich bekomme in der Kalibrierung Signale angezeigt, aber es reagiert nicht.
    Andere Funktionen habe ich aktuell noch nicht probiert. Werde ich mal machen.
    Wäre blöd, wenn ich jetzt doch noch andere Fußschalter benötige.

    Der Kemper benötigt "momentary switches" zu deutsch also Taster, die nur während des Drückens schließen (normally open, Kemper Polarity Einstellung: Inverse) bzw. öffnen (normally closed, Kemper Polarity Einstellung: Normal). Laut dieser Seite ist der Yamaha FC5 ein solcher (normally closed) Taster. Den Kemper also auf Polarity "Normal" stellen und Taster kalibrieren, indem "Kalibrieren" gehalten wird und währenddessen einmal der Taster betätigt wird.

    My biggest fear is when I die my wife will sell my guitars for what I told her they cost.

  • Abend.

    Also ich konnte noch einmal alles ausgiebig testen. Es funktioniert leider dennoch nicht.

    @malleus ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich nutze das fc-5 nicht als "Pedal" ala wah wah oder ähnlichem, sondern als reinen switch. Ich wollte damit ja den looper aktivieren. Da war die Polarität egal. Es hat bei beiden nicht geklappt.

    @aehaem Andere Funktionen habe ich ausprobiert, zum Beispiel den Tuner. Dieser läuft einwandfrei und lässt sich bequem ein und ausschalten.

    Jemand noch eine Idee, oder geht es wirklich nicht so wie ich es mir gedacht habe?

    Danke und noch ein schönen Abend.
    Fossy


  • @malleus ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich nutze das fc-5 nicht als "Pedal" ala wah wah oder ähnlichem, sondern als reinen switch. Ich wollte damit ja den looper aktivieren. Da war die Polarität egal. Es hat bei beiden nicht geklappt.

    Das habe ich auch nicht so verstanden. Polarität ist dennoch nicht egal.

    Schließe FC5-Taster als Pedal 1 direkt an. Unter "System" auf "Mode: Mono Switch", "Polarity: Normal", "Switch Tip: Looper Start" und kalibriere den Taster wie beschrieben. (Den zweiten FC5 als Pedal 2 mit gleichen Einstellungen außer "Switch Tip: Looper Stop")
    Sollte es dann nicht tun, ist der FC5 wohl doch kein Taster und die obige Website hat gelogen...dann könnteste den mal aufschrauben und nachmessen ;)

    My biggest fear is when I die my wife will sell my guitars for what I told her they cost.

  • Gibt es hier irgendwo im Forum ein Video wo die Remote mal richtig ausgiebig getestet wird? Auf Youtube, sind die Videos mir alle zu kurz/nichtssagend/uninformativ/ oder fremdsprachlich ohne untertitel usw.
    Falls wer was hat, gerne mal hier rein ballern! Habe derzeit keine Möglichkeiten zum nächsten großen Musikhaus zu fahren um dat Teil selbst anzutesten! :)
    Btw:.
    Lese mir hier alles durch, habe aber nicht immer Zeit zu antworten! :) Werde auf jeden fall alle hier genannten Alternativen mal checken! Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten!
    (Hab mich echt ein bisschen in das Forum hier verliebt! :D
    Ist immer cool abends vorm pennen oder Morgens beim Frühstücken etc. mal hier reinzugucken! Weiter so! :) )

  • Das habe ich auch nicht so verstanden. Polarität ist dennoch nicht egal.

    Schließe FC5-Taster als Pedal 1 direkt an. Unter "System" auf "Mode: Mono Switch", "Polarity: Normal", "Switch Tip: Looper Start" und kalibriere den Taster wie beschrieben. (Den zweiten FC5 als Pedal 2 mit gleichen Einstellungen außer "Switch Tip: Looper Stop")
    Sollte es dann nicht tun, ist der FC5 wohl doch kein Taster und die obige Website hat gelogen...dann könnteste den mal aufschrauben und nachmessen ;)


    Ja, die Polarität ist nicht egal. So meinte ich das jetzt nicht. Wollte damit nur ausdrücken, dass es weder mit einer Einen noch mit der Anderen funktioniert.
    Ich hier auch noch ein M-Audio SP-1 daheim. Ist ähnlich wie das FC-5 nur kann man daran die Polarität direkt am Gerät ändern. Klappt ebenfalls nicht. Es ist an sich sicherlich kein "richtiger" Taster, wie so ein Boss FS-5U, aber er hat bisher alle Befehle ordentlich und genau umgesetzt. Was halt seltsam ist, dass so ziemlich fast alle anderen Funktionen (Tuner, Rig Up-/Down, Stomps, Delay, Reverb ect. abschalten) ohne Probleme funktioniert.
    Da reagiert das Gerät sofort. Nur diese eine Option möchte nicht so wirklich. Schon schade das ganze da es auch keine MIDI-Befehle mehr dafür gibt, obwohl es so einfach wäre.

  • Was halt seltsam ist, dass so ziemlich fast alle anderen Funktionen (Tuner, Rig Up-/Down, Stomps, Delay, Reverb ect. abschalten) ohne Probleme funktioniert.

    Das klingt wirklich seltsam, Support anschreiben oder weiter rumprobieren mit Polarität und Kalibrierung.

    Ich habe auch zwei verschiedene Schalter, die ich beim Wechsel stets neu kalibrieren und die Polarität einstellen muss, damit der Looper richtig läuft. Die anderen Funktionen wie z.B. Tuner funktionieren auch vor dem Kalibrieren schon - der Looper hingegen nicht oder nur teilweise (kein Stop etc.). Also teste noch ein wenig rum, ich hätte noch Hoffnung ;)

    My biggest fear is when I die my wife will sell my guitars for what I told her they cost.

  • Das klingt wirklich seltsam, Support anschreiben oder weiter rumprobieren mit Polarität und Kalibrierung.
    Ich habe auch zwei verschiedene Schalter, die ich beim Wechsel stets neu kalibrieren und die Polarität einstellen muss, damit der Looper richtig läuft. Die anderen Funktionen wie z.B. Tuner funktionieren auch vor dem Kalibrieren schon - der Looper hingegen nicht oder nur teilweise (kein Stop etc.). Also teste noch ein wenig rum, ich hätte noch Hoffnung ;)

    Was halt komisch ist. Ist kann die gar nicht kalibrieren. Ich kann zwar den Knopf dafür drücken, aber es passiert nichts weiter. Auch wenn ich den Taster betätige sehe ich nichts weiter. Bei der "Pedal"-Funktion sehe ich ja immerhin diesen kleinen dunklen Balken wandern, wenn ich das den Fußschalter betätige.
    An den Support werde ich mich wirklich mal wenden, obwohl ich unsicher bin, ob die bei Fremdlösungen auch gern gewillt sind zu helfen.

  • Abend.

    Ich möchte das Thema noch einmal kurz aufgreifen. Ich habe mir jetzt mal noch ein BOSS FS-6 Dual Foot Switch geholt um die Sache mit dem Looper noch einmal zu testen. Egal was ich am Foot Switch oder am Kemper einstelle, ob ich die Polarität ändere oder es unzählige Male kalibriere. Es funktioniert einfach nicht. Da ich ja zwecks Umschaltzeichen bereits Probleme mit dem Kemper hatte, habe ich diesen auch schon einmal komplett zurückgesetzt.

    Wer weiß was nun schon wieder ist. Alle anderen Funktionen arbeiten wie gewünscht.

    Schönen Abend noch.
    Fossy

  • Nee, der Boss Schalter sowie alle anderen Taster müssen momentary sein und nicht latched! Sonst gibt es gerade bei der Steuerung vom Looper Chaos, weil die Looper-Funktion darauf angewiesen ist, richtig mitzubekommen, wann der Taster gedrückt und wann er wieder losgelassen wird.

    Bei einem schließenden Taster muß die Polarität auf "Inverse" stehen!!! Denn unsere Entwickler gehen davon aus, daß öffnende Taster der Normalfall seien. Auch diese Einstellung ist wichtig, damit der Looper vernünftig bedient werden kann.

    Ich würde zunächst einmal einen einfachen Test ohne den Taster durchführen: Nur ein TRS-Kabel (Stereo-Klinkenstecker) am PROFILER bzw. der Remote anschließen. Den entsprechenden PEDAL-Anschluss im System-Menü konfigurieren: Mode=Dual Switch, Switch Ring=Looper Start, Switch Tip=Looper Stop, Polarity bei beiden auf "Inverse". Dann die Calibrate-Taste drücken und mit einer Büroklammer oder einem Stück Draht Brücken herstellen am offenen Stereo-Klinkenstecker. Einmal zwischen Sleeve und Ring und ein weiteres Mal zwischen Sleeve und Tip überbrücken. Jetzt müßte man mit der Büroklammer den Looper steuern können, sobald man die entsprechenden Kontakte schließt und wieder öffnet.

    Wenn das nicht funktioniert, ist entweder das Kabel defekt oder man hat den PROFILER nicht eingestellt wie oben beschrieben. Wenn es funktioniert, Taster anschließen. Unter Umständen muß man noch einmal neu kalibrieren. Aber wenn der Taster jetzt immer noch nicht funktioniert, ist entweder der Taster defekt oder die Batterie leer. Beim Boss FS-6 ist die Batterie nicht nur für die LEDs zuständig. Bei leerer Batterie ist der ganze Taster tot. Der KEMPER Switch 2-Way benötigt übrigens keine Batterie!